Ihr Suchbegriff

Felix Kästner

Journalist, evangelisch, Gießen

Felix Kästner
AKTUELLE BEITRÄGE

Orte und Menschen, die mich geprägt haben
Ohne das Evangelische Medienhaus in Frankfurt wäre ich jetzt wahrscheinlich mittelloser Straßenmusiker. Zum Glück durfte ich dort volontieren und meinen heutigen Beruf erlernen, den ich so liebe.

Was mir Glaube bedeutet
Ich glaube an das Gute im Menschen, an das Gute auf der Welt – oder, um es plakativ zu sagen: Alles wird am Ende gut, und wenn nicht alles gut ist, dann ist es noch nicht das Ende. Der Glaube daran trägt mich und hilft mir, auch wenn es mal nicht so toll läuft.

Weshalb ich gern Journalist bin
Durch den Beruf lerne ich viel über die Welt und die Menschen in ihr. Als Nachrichtenredakteur informiere ich mich über komplexe Sachverhalte. Fürs Evangelische Medienhaus berichte ich oft über spannende Projekte und Menschen. Das macht den Beruf für mich so bereichernd.

Das liebe ich am Radio
Radio hat für mich drei tolle Eigenschaften: 1. Schnell – wenn was passiert, musst du nur das Mikrofon anschalten und kannst es den Menschen „da draußen“ live berichten. 2. Unsichtbar – die Möglichkeit, den Hörern ohne Bilder und nur mit Wort und Ton einen Sachverhalt, eine Geschichte, eine Emotion nahezubringen, macht Radio einzigartig. 3. Nah – oft wird gesagt, das Radio ist wie ein guter Freund, der mit am Frühstückstisch oder im Auto sitzt. Das trifft es. Ein guter Moderator, die richtige Musikauswahl und gescheiter Inhalt machen gute Laune, unterhalten, informieren – eben wie ein guter Freund :-)

Was mir gut tut
Ein entspannter Tag mit meiner Partnerin und meinem kleinen Sohn. Ein bisschen auf der Gitarre klampfen. Eine Runde im Park laufen gehen oder ein Glas Wein auf dem Balkon.

Beiträge von
Felix Kästner

Das könnte Sie auch interessieren