Ihr Suchbegriff
Beitrag anhören:
"Kindergarten-Tag" in Corona-Zeiten

"Kindergarten-Tag" in Corona-Zeiten

Alexandra Becker
Ein Beitrag von

Alexandra Becker,

Katholische Pastoralreferentin, Pfarrei St. Franziskus, Frankfurt
Beitrag anhören:

Moderator/in: Heute ist internationaler Kindergartentag. Den hatten viele in den letzten Jahren vermutlich nicht so auf dem Schirm. Aber in diesem Jahr ist ja manches anders. Und vielen von uns wird gerade besonders klar, wie wichtig Kitas und Kinderbetreuung sind. Alexandra Becker, du bist katholische Pastoralreferentin und hast normalerweise auch immer mal wieder mit KiTa-Kindern zu tun!

Genau. Ich besuche unsere katholische Kita immer mal wieder oder treffe mich mit den Kindern in der Kirche, wo wir singen, beten oder Bibelgeschichten hören. Und mein Büro geht zum Hof, in dem auch die Kita-Kinder sonst spielen. Im Moment ist es fast ganz still. Nur ganz wenige Kinder sind in der Notbetreuung. Alle anderen sind zu Hause und werden da betreut.

Was ja für viele Eltern echt richtig anstrengend werden kann.

Ich bin echt baff, was sich Eltern alles einfallen lassen, um ihre Kleinen zu bespaßen. Aber ich hör auch ganz oft: Wann ist das endlich vorbei?! Nicht, weil Eltern keine Lust mehr auf ihre Kinder haben. Aber die Kleinen wollen die ganze Welt entdecken, und da können Mama oder Papa irgendwann nichts mehr Neues zu Hause bieten.

In diesem Jahr würden also viele von uns sehr gerne Kindergartentag feiern.

Oh ja: Ich glaub auch, dass uns im Moment so richtig bewusst wird, wie toll das ist, dass wir KiTas und Kindergärten haben. Oder wie unglaublich anstrengend der Erzieherjob sein kann. Also: ein großes Dankeschön und Lob – heute am Kindergartentag - an alle, die in Kindergärten arbeiten! Ganz viele Kinder freuen sich schon sehr darauf, euch wiederzusehen!

Weitere Themen

Das könnte Sie auch interessieren