Ihr Suchbegriff
Gebet für die Menschen in Volkmarsen
Pexels/pixabay

Hintergründe

Gebet für die Menschen in Volkmarsen

Gott, schon wieder eine Schreckensnachricht! Es ist nicht zu fassen, dass der Autofahrer in die Menschen bei dem Rosenmontagsumzug in Volkmarsen gefahren ist.

Gott, wir bitten dich:

Für die verletzten Erwachsenen und Kinder. Für die, die jetzt in Angst um sie sind. Wir bitten dich für die, die sich um die Verletzten kümmern.

Wir bitten dich für die, die zuschauen mussten, die unter Schock stehen und die Bilder im Kopf haben.

Wir bitten dich für uns. Wir sind verstört. Wir bringen vor dich, Gott, unsere Angst, unseren Zorn, unsere Ratlosigkeit. Wohin sollten wir sonst gehen, wenn nicht zu dir?

Wir brauchen jetzt deine Nähe, Gott!

"Mitgefühl und Gebet": der hr1 und hr2 Zuspruch am 25. Februar von Beate Hirt zum schrecklichen Ereignis beim Rosenmontagszug in Volkmarsen.

Ökumenischer Gottesdienst in Volkmarsen: Am Dienstag, 25. Februar, 18.00 Uhr, findet in der katholischen Kirche Sankt Marien in Volkmarsen ein ökumenischer Gottesdienst statt, bei dem für die Opfer und Angehörigen gebetet wird.

An dem Gottesdienst werden auch Bischöfin Dr. Beate Hofmann (Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck) und Bischof Dr. Michael Gerber (Bistum Fulda) teilnehmen, außerdem Ministerpräsident Volker Bouffier, Innenminister Peter Beuth, Bürgermeister Hartmut Linnekugel und Christian Diste von der örtlichen Karnevalsgesellschaft.

Die Kirche Sankt Marien in Volkmarsen ist zudem den ganzen Tag geöffnet für Menschen, die beten und eine Kerze anzünden möchten.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir informieren Sie rund um die neusten Themen