Ihr Suchbegriff
Beitrag anhören:
Jacqueline, 27, obdachlos
Bild: privat

Jacqueline, 27, obdachlos

Niklas Feil
Ein Beitrag von

Niklas Feil,

Journalist, Wiesbaden
Beitrag anhören:

Das YOU FM Portrait

Jacqueline ist gerade mal 27, aber hat schon viel durchgemacht. Mit 17 ging sie von zu Hause weg und hat auf der Straße gelebt. Da musste sie über Grenzen gehen.

Wenn man so überlegen muss, du wurdest eigentlich christlich und sehr moralisch aufgezogen, und dann musst du auf einmal anfangen zu klauen, damit du was zu essen hast oder damit du was zu rauchen hast. Da springst du schon über deine Moral hinüber und hast einfach nur geguckt, dass du den Tag überstehst.

Keine Regeln, Überlebenskampf, täglich. Das hat Jacqueline lange gepackt. Aber dann wurde sie schwanger.

Klar war, dass das so nicht weitergeht und dass das für das Kind, das ja dafür gar nichts kann, ich mein Leben wieder normalisieren muss.

Ein Projekt der Evangelischen Kirche hilft ihr, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Jetzt kümmert sich Jacqueline nicht nur um ihr Kind, sondern auch um die Hunde von anderen.

Erst hab ich auch gar nicht so weit gedacht, dass das mir Kraft und Hoffnung und so gibt, aber die Hunde sind offen für alles. Das lassen die dich auch spüren. Also wenn du einen schlechten Tag hast, dann schmusen die auch mal mit dir. Und wenn du einen guten Tag hast, dann freuen die sich für dich mit. Und so hab ich's dann auch geschafft, jetzt wieder zu sagen, ich krieg' mein Leben hin, und ich krieg' mein Leben auch wieder zurück, weil das ist das, worauf ich hinarbeite.

Weitere Themen

Das könnte Sie auch interessieren