Ihr Suchbegriff
Beitrag anhören:
Reformationstag
Bildquelle pixabay

Reformationstag

Dr. Fabian Vogt
Ein Beitrag von

Dr. Fabian Vogt,

Evangelischer Pfarrer in der Öffentlichkeitsarbeit, Darmstadt
Beitrag anhören:

Moderator/in: Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen: Diese Bundesländer haben morgen zum ersten Mal einen neuen arbeitsfreien Feiertag, nämlich den Reformationstag. Fabian Vogt von der Evangelischen Kirche: Wieso haben die Nordlichter morgen frei – und wir Hessen nicht?

Na ja, erst mal haben die norddeutschen Bundesländer einfach nachgezählt und festgestellt: „Moment mal, wir haben ja viel weniger Feiertage als die Süddeutschen. Wir wollen mindestens einen mehr.“ Und nach einigen Diskussionen wurde es dann der Reformationstag, also der Tag, an dem Martin Luther in Wittenberg 95 Thesen veröffentlicht und damit einen weltweiten Erneuerungsprozess angestoßen hat.

Wie kann man denn mit ein paar Thesen die Welt bewegen?

Luther hat sich 1517 gegen Missstände in der damaligen Kirche gewandt. Aber dahinter steckte zugleich der Aufschrei: „Lasst euch von keiner Institution vorschreiben, was ihr zu denken und zu glauben habt. Übernehmt selbst Verantwortung für euer Leben. Und für euren Glauben.“ 
Mit dieser Haltung wurde Luther zu einem Mitbegründer der Neuzeit.  

Wäre also schön, wenn wir Hessen morgen auch frei hätten, oder?

Historisch auf jeden Fall. Wir Hessen gehören nämlich zu den ersten, die die Ideen Luthers leidenschaftlich aufgenommen haben. Ja, große Teile Hessens bekannten sich schon ganz früh zur Reformation und haben sie auch intensiv gefördert. Ich finde sogar: Diese Lust am Rebellischen und Eigensinnigen, die haben wir Hessen bis heute in uns.  
 

Weitere Themen

Das könnte Sie auch interessieren