Ihr Suchbegriff
Beitrag anhören:
Personalisierte Werbung
Bild: pixabay

Personalisierte Werbung

André Lemmer
Ein Beitrag von

André Lemmer,

Kaplan in der Pfarrei Sankt Raphael in Gelnhausen
Beitrag anhören:

Ich wundere mich ja schon gar nicht mehr darüber: Kaum habe ich mal im Internet nach einer neuen Winterjacke Ausschau gehalten, bekomme ich als Werbung auf anderen Websites plötzlich Winterjacken angeboten. Oder eine Werbung fragt mich, ob ich nicht noch Handschuhe oder Mützen brauche …

Alles, was ich im Internet mache, kann und wird nachverfolgt und mir wird dazu personalisierte Werbung angeboten. Manchmal nervts, manchmal nicht. Auf jeden Fall finde ich diese Art von Ad Tracking, so der Fachausdruck, dieser Personalisierung interessant und beängstigend zugleich. Scheinbar gibt es einen klaren Zusammenhang meiner Bewegungsmuster im Internet mit den Bedürfnissen, die ich noch irgendwie stillen muss.

Heute ist der Festtag des Heiligen Andreas, meines Namenspatrons. Andreas hat auch schon personalisierte Werbung erfahren. Am See Genezareth trifft er Jesus. Andreas ist so begeistert von Jesus, dass er zu seinem Bruder Simon Petrus geht und ihm sagt: "Wir haben den Messias gefunden“. Andreas, Simon Petrus und viele andere Menschen haben damals auf den Messias gewartet, sie haben nach ihm gesucht. Einen gesalbten, besonderen Menschen. Einen Menschen, der Antworten auf ihre Fragen und Bedürfnisse hat. Jemand, der ihnen bei ihren Problemen hilft. Gott hat auf das Leben der Menschen damals geschaut, auf die Spuren, die sie hinterlassen haben und hat sie dann geworben. Ganz persönlich und mit Antworten auf die Fragen und Herzenswünsche, die Andreas und Petrus im Herzen trugen. Und es hat sich gelohnt. Heute wissen wir das aus den Berichten, die wir aus der Bibel und den Geschichtsbüchern haben.

Ich denke, dass Gott damals nicht aufgehört hat, personalisierte Werbung zu schalten, sondern dass er es heute noch genau so macht. Immer wieder begegnet er mir in meinem Leben anhand der Spuren, die ich hinterlasse. Nicht um mir etwas zu verkaufen, sondern um mir zu zeigen, dass er bei mir bleibt und Antwort geben will auf all das, was ich suche. Er tut es ganz persönlich, weil er mich kennt und liebt.

Weitere Themen

Das könnte Sie auch interessieren