Ihr Suchbegriff
Brettspiele
Bildquelle Pixabay

Brettspiele

Gunnar Bach
Ein Beitrag von

Gunnar Bach,

Katholischer Pastoralreferent, Pfarrei Liebfrauen, Westerburg

Moderator/in: Heute wurden die Internationale Spieltage  in Essen eröffnet. Das ist die weltweit größte Publikumsmesse für Spiele, ein Muss für alle Brettspiel-Fans. Mehr als 1.100 Aussteller aus über 50 Nationen stellen da ihre Spiele-Neuheiten vor. Gunnar Bach von der katholischen Kirche, spielt ihr auch gerne Brettspiele zuhause in deiner Familie mit euren drei Kindern?

Audio:  $ hr3 Moment Mal * Ja klar, vor allem immer noch die Klassiker, wie Mensch ärgere dich nicht, Karten, Kniffel und Co. Aber auch manchmal elektronisch, zum Beispiel Vier gewinnt auf dem Handy, wenn wir im Wartezimmer beim Arzt sitzen.

Moderator/in: Viele Kids hängen ja oft und lange vor dem Bildschirm - da ist so ein Brett ja fast wieder was Besonderes.

Audio:  $ hr3 Moment Mal * Unbedingt! Meine Frau war vor einiger Zeit mit den Kids drei Wochen auf Mutter-Kind-Kur, und da ging das W-LAN fast gar nicht. Und die haben sich dann damit abgefunden, und es war nach einem Tag überhaupt kein Problem. Die haben das Brettspielen regelrecht wiederentdeckt und haben sich sogar für die Rückfahrt Mini-Brettspiele für den Zug gekauft. Du verbringst ja auch richtig Qualitytime mit deinen Kindern, wenn du mit ihnen Brettspiele spielst. Du machst einfach mal was Zweckfreies. So eine Zeit zusammen macht einfach Spaß!

Weitere Themen

Das könnte Sie auch interessieren