Ihr Suchbegriff
Beitrag anhören:
Tag der Komplimente
GettyImages/fizkes

Tag der Komplimente

Dr. Fabian Vogt
Ein Beitrag von

Dr. Fabian Vogt,

Evangelischer Pfarrer in der Öffentlichkeitsarbeit, Darmstadt
Beitrag anhören:

Moderator/in:Heute ist in den USA der „Tag der Komplimente“. Die beste Gelegenheit, um einem anderen Menschen mal zu sagen, was man an ihr oder ihm mag und so richtig gut findet.

Fabian Vogt von der Evangelischen Kirche was würdest Du als Pfarrer sagen: Eigentlich könnten wir heute doch auch einen „Tag der Komplimente“ gebrauchen, oder?

Ich finde tatsächlich: Komplimente sind absolut wichtig. Gerade in Corona-Zeiten, in denen ja viele das Gefühl haben: „Irgendwie wird alles um mich eng.“

Da hilft es unglaublich, wenn andere Menschen zum Ausdruck bringen, dass wir ihnen wichtig sind und dass sie unsere Stärken wahrnehmen. Wenn mich jemand lobt, dann merke ich: Ich bin was wert. Ich bedeute anderen was.

Und dann bekomme ich auch eher das Gefühl: Ich werde es schaffen, durch diese Monate zu kommen.

Gibt es denn irgendwelche Anregungen, wie man das mit den Komplimenten gut hinbekommt?

Na, es gibt Studien, die belegen: Wenn sich alle an die „5 zu 1“-Regel halten, werden unsere Beziehungen viel besser. 5 zu 1 meint: Lobe Menschen fünfmal so oft, wie du sie kritisierst. Ich habe das mal ausprobiert und kann nur sagen: Boah, das ist echt schwer. Aber es verändert wirklich was.

In der Bibel steht dafür der Satz: „Baut einander auf!“ Also: Ermutigt einander, sorgt dafür, dass die anderen stark und zuversichtlich sind. Unterstützt sie mit Lob. Dann geht es allen besser.

„Baut einander auf!“ Das können wir ja heute einfach mal probieren.

Weitere Themen

Das könnte Sie auch interessieren