Ihr Suchbegriff
Beitrag anhören:
Wie schön, dass du geboren bist!
pixabay

Wie schön, dass du geboren bist!

Beate Hirt
Ein Beitrag von

Beate Hirt,

Senderbeauftragte der katholischen Kirche beim hr, Frankfurt
Beitrag anhören:

„Wie schön, dass du geboren bist, wir hätten dich sonst sehr vermisst.“ Das werde ich heute wieder einmal singen. Moritz, mein Neffe und Patenkind, hat Geburtstag. Elf Jahre wird er alt. Und ich nehm das gerne zum Anlass, heute Morgen auch allen Geburtstagskindern, die am Radio zuhören, zuzurufen: „Wie schön, dass du geboren bist, wir hätten dich sonst sehr vermisst!“

Ich denke fest an dich – auch wenn ich nicht mit dir feiern kann

Es tut gut, Geburtstag zu haben, finde ich. Auch, wenn man ihn in diesen Corona-Zeiten vielleicht nicht so feiern kann, wie man das gerne möchte, im größeren Kreis. Aber viele Menschen denken trotzdem an einen, wenn man Geburtstag hat. Sie rufen an oder schreiben Nachrichten, in denen es oft heißt: Es ist wunderbar, dass es dich gibt. Dass du mein Patenkind bist, mein Freund, mein Bruder. Ich freu mich so, dass ich dich habe. Manchmal auch in der frommen Variante: Wie gut, dass der liebe Gott dich geschaffen hat! Gott sei Dank!

Jeder Mensch ist einzigartig und unersetzlich

„Wir hätten dich sonst sehr vermisst!“ So heißt es in dem Kindergeburtstagslied weiter. Und das ist natürlich nicht so ganz logisch und mit einem Augenzwinkern gesagt: Man kann einen Menschen ja schwerlich vermissen, wenn er gar nicht geboren wurde! Aber es steckt auch etwas sehr Wahres in dieser Liedzeile, finde ich. Es sagt: Wenn du nicht an meiner Seite und in meinem Leben wärst, dann würde mir ganz schön was fehlen! Ich bin froh, dich als Freundin, als Bruder, als Kollege zu haben! Man sagt heute ja schnell mal: Jeder Mensch ist ersetzbar. Aber ich glaube nicht, dass das so ist. Ich glaube sogar im Gegenteil: Jeder Mensch ist unersetzlich. Natürlich: Man kann ihn ersetzen in bestimmten Funktionen und an bestimmter Stelle. Aber: als der Mensch, der er ist: Da ist er eben besonders, einzigartig. Ein religiöses Lied sagt das so: „Vergiss es nie: Niemand denkt und fühlt und handelt so wie du, und niemand lächelt so, wie du´s grad tust.“ Und das ist ja wirklich so: Obwohl es Milliarden Menschen gibt und gab: So wie du ist niemand andres.

Dein wunderbares Lachen bringt mich zum Lachen

Jeder Mensch hat seine Ecken und Kanten, aber vor allem: seine wunderbaren Seiten und großartigen Talente. Mein Neffe Moritz zum Beispiel ist nicht nur gut in Mathe. Er erfindet auch mit seinen elf Jahren schon tolle Geschichten und Musiken. Er kann sich für eine Sache richtig begeistern. Mit wunderbarer Offenheit geht er auf andere Menschen zu. Und sein Lachen bringt mich zum Lachen. Wenn er nicht geboren worden wäre: Was hätte ich ihn vermisst! Herzlichen Glückwunsch, lieber Moritz, und herzlichen Glückwunsch allen, die heute Geburtstag haben!

Weitere Themen

Das könnte Sie auch interessieren