Ihr Suchbegriff
Beitrag anhören:
The Weeknd - Sacrifice
Bildquelle: pixabay

The Weeknd - Sacrifice

Judith Vonderau
Ein Beitrag von Judith Vonderau, Autorin bei "kirche im hr", Bad Orb
Beitrag anhören:

Der Songcheck in YOU FM

(Autorin: Judith Vonderau / Sprecher: Matthias Alexander Schmidt)

Ich will selbst über mein Leben entscheiden! Ich will nur das machen, was ich wirklich will! So (ähnlich) klingt das in „Sacrifice“ von The Weeknd: Er will seine Zeit für sich haben. Das ist ihm sogar wichtiger als die Liebe einer Frau. Und er ist bereit, diese Liebe zu opfern: für Selbstbestimmung.

I don't wanna sacrifice
For your love, I try
I don't wanna sacrifice
But I love my time

Ich muss entscheiden: Stehe ich zu mir selbst?

The Weeknd kämpft eigentlich mit sich selbst. Klar, seine Freundin soll nicht einfach gehen. Aber er muss sich entscheiden: Er oder sie, beides geht einfach nicht. Krasse Entscheidung. Spoiler-Alert: Am Ende steht er zu sich selbst.

I sacrificed (sacrificed)
Your love for more of the night (of the night)
I try to put up a fight (up a fight)
Can't tie me down (down, down)

Ich darf mich und das, was mir am wichtigsten ist, ernstnehmen

Ich hör bei The Weeknd einen der bekanntesten Jesus-Sprüche raus: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“. WIE DICH SELBST – der Teil wird voll oft übersehen. Dabei ist er wichtig. Und kann echt harte Entscheidungen bedeuten. Aber damit nehme ich mich selbst ernst. Und das darf ich auch – nämlich das, was mir am wichtigsten ist. Was ist das für Dich?

Oh, baby
I hope you know that I, I tried
Oh, baby (baby)
I hope you know I love my time, oh

Weitere ThemenDas könnte Sie auch interessieren