Ihr Suchbegriff
Beitrag anhören:
Verschenkte Freizeit
Bild: Pixabay

Verschenkte Freizeit

Alexandra Becker
Ein Beitrag von Alexandra Becker, Katholische Pastoralreferentin Frankfurt
Beitrag anhören:

Moderator/in:Noch etwa zwei Wochen dauern die Sommerferien. Manche Familien waren im Urlaub. Viele Kinder und Jugendliche sind oder waren aber auch in diesen Ferien in Zeltlagern oder mit Kinderfreizeiten unterwegs. Alex Becker von der katholischen Kirche: Du hast auch viel Erfahrung mit solchen Kinderfreizeiten.

Oh ja. Vor allem gute Erfahrungen! Als Kind war ich jeden Sommer mit den Pfadfindern unterwegs. Das war immer eine tolle Zeit! Später hab‘ ich in Kirchengemeinden dann selbst Kinder- und Jugendfreizeiten organisiert. Und seitdem weiß ich auch, was das für eine Arbeit ist. Und wieviel Verantwortung man als Betreuerin hat!

Das klingt anstrengend! Zum Glück gibt’s Menschen, die sich die Arbeit machen und auf solche Freizeiten mitfahren.

Ja, das sind Menschen, die ihre eigene Freizeit verschenken, damit Kinder und Jugendliche eine tolle Zeit haben. Und die machen das ehrenamtlich! Natürlich macht das auch echt Spaß, Betreuer oder Betreuerin beim Zeltlager oder der Kinderfreizeit zu sein. Kann ich nur empfehlen! Ich bin auf jeden Fall echt dankbar für alle, die immer wieder Ferienlager planen, sich lustige Spiele und Aktionen für unsere Kinder ausdenken. Und ihnen ihre Zeit schenken.

 

Weitere ThemenDas könnte Sie auch interessieren