Ihr Suchbegriff
Beitrag anhören:
Die Englische Woche
Bild: Pixabay

Die Englische Woche

Prof. Dr. Markus Tomberg
Ein Beitrag von

Prof. Dr. Markus Tomberg,

Professor für Religionspädagogik, Fulda und Marburg
Beitrag anhören:

Die englische Woche – im Fußball sind das solche Wochen, in denen die Mannschaften nicht nur am Wochenende, sondern auch zur Wochenmitte auf den Platz müssen. Manchmal kommen sie so sogar auf drei Spiele innerhalb von sieben Tagen. In der englischen Premier League kommt das häufiger vor.

Eine englische, nein: eine britische Woche war es auch in der Politik. Die große Brexit-Abstimmung im britischen Unterhaus am Dienstag, einen Tag später der Misstrauensantrag gegen Theresa May. Das Ganze inklusive Live-Berichterstattung in vielen Medien aus dem Parlament in London. Und das (Polit-)Spiel, es ist noch nicht aus, der Brexit – oder was immer da kommen mag: immer noch geht es um Alles.

Aussitzen ist keine Option. Was auch immer die politischen Akteure tun: Die Möglichkeiten liegen seit Jahren auf dem Tisch, die Bedingungen gesetzt. Jetzt muss entschieden werden, so oder so. Und auch die Entscheidung, nicht zu entscheiden, wäre nichts anderes als – wieder eine Entscheidung.

Entscheiden müssen – das klingt so ganz anders als das Entscheiden dürfen und Entscheiden können. Und doch hängen das Müssen, das Können und das Dürfen eng zusammen. Wer entscheiden darf, kann selbst bestimmen, wie es weiter geht. Wer entschieden hat, muss mit den Konsequenzen weiterleben. Selbst wer nicht entscheidet, entscheidet sich. Ja, so ist das bei der Freiheit: Wer sie hat, ist gezwungen, sie zu nutzen. So paradox ist das.

Die alten Griechen nannten so etwas ein Danaergeschenk: Das Pferd, dass die Danaer vor Troja als Abschiedsgeschenk und Siegestrophäe hinterlassen hatten, das sogenannte trojanische Pferd – es führte zum Untergang der Stadt. 
Die Bibel sieht das etwas anders. Die Gabe der Freiheit macht den Menschen Gott ähnlich. Aber weil die Last des Entscheiden-Müssens Menschen manchmal schlicht überfordert, weiß sie auch: das letzte Wort, das kommt von Gott.

Die englische Woche – das ist übrigens ein deutscher Begriff, den man in Großbritannien nicht verwendet. Beim Brexit und bei der Freiheit ist das anders. Die fordern uns alle. 
 

Weitere Themen

Das könnte Sie auch interessieren