Ihr Suchbegriff
Beitrag anhören:
Spielraum! 7 Wochen ohne Blockaden
Bild: Fastenaktion 7 Wochen ohne

Spielraum! 7 Wochen ohne Blockaden

Kathrin Wittich-Jung
Ein Beitrag von

Kathrin Wittich-Jung,

Evangelische Pfarrerin, Wolfhagen
Beitrag anhören:

Heute ist Aschermittwoch und damit beginnt für viele Christinnen und Christen die Passions- bzw. Fastenzeit. 40 Tage oder eben 7 Wochen dauert diese Zeit. Viele erinnern sich da an das Leiden und Sterben Jesu. Und sie versuchen sich, auf das, was für sie wirklich zählt, zu konzentrieren.

Manche fasten, aber haben wir nicht schon genug verzichtet?

Und manche fasten. Sie verzichten auf Schokolade. Zigaretten oder Kaffee oder das Glas Wein am Abend. Aber mal ganz ehrlich: Haben wir im vergangenen Jahr nicht oft genug verzichtet?

Ich habe auf meine persönlichen Kontakte so gut es ging verzichtet. Kein Italienurlaub. Kein Weihnachten in gewohnter Form. Lange Wochen ohne Friseurbesuch. Andere mussten auf viel mehr verzichten: Ihre Kunden und auf ihre Einnahmequelle.
Ich finde, wir haben echt schon genug verzichtet.

Spielraum - 7 Wochen ohne Blockaden - das wünsch ich mir

Bei der diesjährigen Aktion der evangelischen Kirche: "7 Wochen ohne" geht es dieses Jahr nicht um Verzicht von Genussmitteln. Sie heißt "Spielraum. 7 Wochen ohne Blockaden". Ja, das wünsche ich mir. Mal nicht blockiert werden, sondern mich frei entfalten können. Dabei geht es um die inneren Blockaden. Manchmal denke ich: "Das kann ich nicht. Dazu bin ich nicht intelligent genug, nicht eloquent, nicht diplomatisch. Ich lass das mal lieber." Und überlasse anderen das Feld. Sie können das sicher besser. Ich stelle mein Licht unter den Scheffel und blockiere mich selbst. Meine Kreativität leidet und ich bringe dann auch wirklich nichts zustande. Dabei könnte ich es. Ganz sicher. Mir fehlt nur das Vertrauen in mich.

Gott gibt mir Kraft dazu

Nähme ich das Motto "7 Wochen ohne Blockaden" ernst, sollte ich mich von dem "Das kann ich nicht" frei machen. Ich vertraue, Gott gibt mir die Kraft dazu, wenn ich ihn darum bitte. In der Bibel gibt es Worte, die auch mich ermutigen. Da sagt Gott zu einem, der sich eine schwere Aufgabe nicht zutraut: Sei guten Mutes und fürchte dich nicht. Ich helfe Dir und bin bei Dir. (Josua 1, 9) Darauf möchte ich auch vertrauen, wenn ich mich mal wieder selbst blockiere.

Weitere Themen

Das könnte Sie auch interessieren