Ihr Suchbegriff
Beitrag anhören:
Feuer und Flamme sein
Bildquelle: Pixabay

Feuer und Flamme sein

Daniel Stehling
Ein Beitrag von

Daniel Stehling,

Pastoralreferent und Katholischer Religionslehrer, Fulda
Beitrag anhören:

Kirchen reihen sich an Kirchen. Antike Sehenswürdigkeiten an jeder Straßenecke. Pizza und Eis bis zum Abwinken. Ich denke zurück an eine Fahrt mit Jugendlichen nach Rom. Ich liebe die „Ewige Stadt“. Besonders das christliche Rom. So stehen viele Kirche und die Katakomben auf unserem Programm. Auch die italienische Lebensart mit Pizza und Pasta kommt nicht zu kurz. Ein wenig antikes Rom muss natürlich auch sein. Da dies aber nicht so meine Leidenschaft ist, habe ich da nur das Nötigste vorgesehen. In einer Stadt mit so vielen Sehenswürdigkeiten muss man schließlich mit der Zeit haushalten. Am programmfreien Nachmittag gehen einige Jugendliche bummeln, andere wollen das Stadion anschauen. Wieder andere fahren an den nahen Strand. Ich betreue an diesem Nachmittag die Gruppe der Jüngeren. „Wir wollen aufs Formum Romanum“, sagt Jannick mit großer Begeisterung. Mich trifft es wie ein Schlag. „Müsst ihr ausgerechnet dahin? Da sind doch nur alte Steine, und alles wie ein Trümmerhaufen“, versuche ich die Gruppe noch zu beeinflussen. Aber es hilft nichts. „Ja wir wollen da unbedingt hin. Wir sind Feuer und Flamme dafür“, sagt Aaron mit fester Stimme. „Na bravo“, denke ich und mache mich mit der Kleingruppe notgedrungen auf den Weg. Am Forum Romanum angekommen, sind Jannik, Aaron und ihre Freunde sofort dabei, alles mit riesiger Freude und großem Eifer zu erkunden. Sie fragen interessiert nach und hören meinen Ausführungen ganz gespannt zu. Die Zeit vergeht wie im Flug und ich merke gar nicht, dass unserer Erkundung des Forums schon über 4 Stunden dauert. Ihre Freude und ihr Interesse hatte plötzlich auch mich gepackt! Als wir das Forum verlassen, sagt Jannick zu mir: „Wir warn Feuer und Flamme fürs Forum und haben dich angesteckt. Es war richtig cool heute. Danke!“ Ich finde: Sich von der Begeisterung anderer anstecken zu lassen öffnet neue Horizonte und lässt mich selbst Feuer und Flamme werden. Das gilt auch für meinen christlichen Glauben. Wenn ich selbst Feuer und Flamme für Christus bin, kann ich andere damit anstecken.

Weitere Themen

Das könnte Sie auch interessieren