Ihr Suchbegriff
Beitrag anhören:
Rosenmontag
Bild: Joel_Mc GInley/Pixabay

Rosenmontag

Kathrin Wittich-Jung
Ein Beitrag von

Kathrin Wittich-Jung,

Evangelische Pfarrerin, Wolfhagen
Beitrag anhören:

Einmal jemand anderes sein. Das hat schon was!

Einmal frei sein von dem, was ich sonst darstellen muss. Keine Verpflichtungen. Keine Verantwortung. Ausgelassen sein und tanzen.
Rosenmontag – befänden wir uns nicht gerade in einer Pandemie, wäre dafür heute genau der richtige Tag.

An einem "normalen" Rosenmontag würden sich viele verkleiden

An einem "normalen" Rosenmontag würden sich heute viele in eine andere Person verwandeln: Aus ganz normalen Menschen würden Prinzessinnen, Cowboys und Bienen. Und sie würden ausgelassen feiern auf einem der vielen Karnevalsumzüge. In den Straßen klänge laute Musik und die Menschen würden tanzen – auch die, die sonst nicht so gerne tanzen. Weil sie vielleicht eher zurückhaltend sind. Oder weil sie traurig sind.

Karnevalsumzüge sind abgesagt

Aber in diesem Jahr geht das nicht. Die Karnevalsumzüge sind abgesagt. Und das oberste Gebot heißt: Kontaktbeschränkung. Dabei würde doch ein bisschen Unbeschwertheit gerade im Moment der Seele guttun. Nur eben nicht mit vielen Menschen. Einmal die Sorgen um den Job, um die Kinder oder die Eltern hinter sich lassen. Und unbeschwert sein.

Dennoch sich unbeschwert fühlen

Bei mir stellt sich das Gefühl von Unbeschwertheit am besten ein, wenn ich tanze. Einfach die Lieblingsmusik auflegen und lostanzen – wenn ich mich schon nicht verkleiden kann.

Der Kirchenvater Augustin hat gesagt: "O Mensch, lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel nichts mit dir anzufangen."
Ich finde, das stimmt. Manchmal muss ich im Leben tanzen, auch wenn es gerade schwer ist. Manchmal sehe ich nichts als Arbeit, spüre den Stress und mache mir Sorgen. Im Moment besonders. Von Leichtigkeit keine Spur.

Manchmal muss man tanzen

Dann sage ich mir: "Lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel nichts mit dir anzufangen!" Da ist nicht nur das Schwere. Da ist doch auch noch all das Schöne, das mir Kraft gibt.

In der Bibel steht, alles im Leben hat seine Zeit. Das Klagen und das Tanzen. Genau: Das Leben will auch getanzt werden. Auch wenn heute alles anders ist: Heut ist der perfekte Tag.

Tanz und freu dich am Leben. Lass Konfetti auf dich regnen. Vergiss den Alltag und genieß dein Leben.

Weitere Themen

Das könnte Sie auch interessieren