Ihr Suchbegriff
Beitrag anhören:
"Wir haben geheult vor Angst" - Nora und die Friedliche Revolution 1989
privat/Anna Berting

"Wir haben geheult vor Angst" - Nora und die Friedliche Revolution 1989

Ein Beitrag von

Anna Berting,

Studentin der Evangelischen Theologie, Leipzig / Brachttal-Schlierbach
Beitrag anhören:

"Hallo, ich bin Nora und komme aus Leipzig."

Nora war bei den Montagsdemonstrationen im Jahr 1989 dabei, bei der Friedlichen Revolution. Die hat die Wiedervereinigung am 3. Oktober eingeleitet.

"Und als das losging in Leipzig, da haben wir gesagt: Ok, wir sagen den Nachbarn Bescheid, lassen die Kinder hier und gehen mit. Heulend vor Angst."

Damals haben hunderttausende Menschen für Reformen in der DDR demonstriert. Erst Friedensgebet in der Leipziger Nikolaikirche, dann auf die Straße. Auf der einen Seite Demonstranten mit Kerzen, auf der anderen Seite schwer bewaffnete Polizei- und Sicherheitsleute.

"Mit der Kerze in der Hand erschlägst du keinen Menschen"

"Es war ne furchtbar angespannte Situation. Und es ist wirklich so: mit der Kerze in der Hand erschlägst du keinen Menschen. Und in der Nikolaikirche kriegte jeder eine Kerze in die Hand, bis wir dann so viele waren, dass wir um den Stadtring gelaufen sind.“

Heute sagt Nora:

"Nie auf der ganzen Welt hat jemand so viel Glück gehabt wie wir, dass so ein ganzes System zu Ende geht ohne Krieg. Es ist ein Wunder."

Nora, wir feiern dich für deinen Mut, dich friedlich für Veränderung einzusetzen.

Weitere Themen

Das könnte Sie auch interessieren