Ihr Suchbegriff

Till Martin Wisseler

Evangelischer Pfarrer, Langenselbold

Till Martin Wisseler
AKTUELLE BEITRÄGE

Orte und Menschen, die mich geprägt haben
Geboren bin ich 1971 in Rheinland-Pfalz, aufgewachsen dann in Nordhessen. Die Schule habe ich in Rotenburg (Fulda) besucht und mit dem Abitur abgeschlossen.
Dort habe ich auch Zivildienst gemacht und dabei ein Arbeitsfeld kennengelernt, dass ich später zu meinem ersten Beruf gemacht habe: Nach 2-jähriger Ausbildung war ich mehrere Jahre als Rettungsassistent in Marburg tätig. Geprägt haben mich dabei all die Situationen, die ich an der Grenze des Lebens erlebt habe - und die Teamarbeit, die nötig war, um die gestellten Aufgaben zu schaffen; heute noch denke ich gerne an diese Zeit und an die tollen Kolleginnen und Kollegen zurück.

Was mir Glaube bedeutet
Glaube ist für mich wie eine Sprache, mit der ich das Leben beschreiben und ein wenig besser verstehen kann. Die vielen biblischen Erzählungen und Erörterungen helfen mir, Antworten auf meine Fragen zu finden: Wo komme ich her? Wo gehe ich hin? Was ist wichtig auf der Etappe des Lebens?

Weshalb ich gerne Pfarrer bin
Weil ich so die Sprache des Glaubens weitergeben kann und es auch ein vielfältiger Beruf ist, bei dem ich die Teamarbeit fortsetzen kann: Bei Kommunikationsprojekten wie der Lichterkirche  auf dem Hessentag, dem Natur-Erlebnis-Garten in unserer Ev. Kindertagesstätte, dem Tauffest in Erlensee oder bei unseren KonfiCamps.

Das liebe ich am Radio
Dass man auch in wenigen Worten weitergeben kann, was hilft, was gut ist und worauf man sich verlassen kann. 

Was mir gut tut
Unterwegs sein draußen in der Natur - mit dem Fahrrad oder zu Fuß - bei uns in Hessen oder in den Bergen. 
Gut tut mir auch, dass mein Konfirmationsspruch von damals mir heute viel bedeutet: "Lobe Gott und das Leben, meine Seele, und vergiss nicht, was dir Gutes getan wurde." (Ps 103,1)

Beiträge von
Till Martin Wisseler

Das könnte Sie auch interessieren