Ihr Suchbegriff

Bernd Spriestersbach

Evangelischer Schulpfarrer und Schulseelsorger, Hanau

Bernd Spriestersbach
AKTUELLE BEITRÄGE

Orte und Menschen, die mich geprägt haben
Meine Großmutter war für mich ein wichtiger Mensch. Ein leichtes Leben hatte sie nicht. Aber einen festen Glauben. ‚Jesu geh voran‘ war eines ihrer Lieblingslieder. Das hat sie mir mitgegeben. Meine Oma.
Die zweite nachhaltige Prägung meines Glaubens habe ich im Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM) erlebt. Das Jesus-Bild, das ich im Kopf und Herzen habe, ist in dieser Zeit in mir gewachsen.

Was mir Glaube bedeutet
Glaube bedeutet für mich zu wissen, dass ich mit Gott vertraut bin. Zu ihm gehöre. Jesus, den Auferstandenen, an meiner Seite habe. Das ist mir Halt und Hoffnung. Lässt mich darauf vertrauen, dass seine Wege mit mir einen Sinn haben. Auch wenn ich sie nicht verstehe. Meinen Konfirmationsspruch kann ich heute bewusst nachsprechen: „Du bist meine Zuversicht, Herr mein Gott, meine Hoffnung von meiner Jugend an.“ Ps 71,5

Weshalb ich gern Schulpfarrer und Schulseelsorger bin
Ich bilde Erzieher und Erzieherinnen in Religionspädagogik aus. Das Gespräch mit den jungen Menschen über Gott und die Welt fordert mich immer wieder heraus. Und wenn ich als Schulseelsorger von meiner Schulgemeinde gebraucht werde, dann weiß ich mich am richtigen Platz.

Das liebe ich am Radio
Seit 20 Jahren versuche ich im Radio Gott ins Gespräch bringen. So, dass die Zuhörer Lust am Glauben bekommen. Eine echte Herausforderung: Die Kürze der Sendezeit. Auf den Punkt kommen. Hörbar. Verstehbar. Und zum Nachdenken locken…..das liebe ich am Radio.

Was mir gut tut
Mit dem Motorrad durch die Rhön tuckern, meine Frau auf dem Beifahrersitz, das Gras riechen, am Roten Moor eine Thüringer Bratwurst essen….. die kleinen Freuden des Lebens tun mir gut.

Beiträge von
Bernd Spriestersbach

Das könnte Sie auch interessieren