Ihr Suchbegriff

Dr. Anke Spory

Evangelische Pfarrerin, Bad Homburg-Gonzenheim

Dr. Anke Spory
AKTUELLE BEITRÄGE

Orte und Menschen, die mich geprägt haben
Frankfurt: Am Anfang des Studiums stand ich vor vielen Fragen. Die wichtige Erkenntnis: Gute Fragen sind mehr wert als die richtigen Antworten.
Heidelberg: Über viele Jahre habe ich mich dort sonntagabends mit Freunden getroffen, um in der Bibel zu lesen und darüber ins Gespräch zu kommen. Wir haben uns die „Bibelschlemmer“ genannt, weil wir danach gemeinsam gegessen haben.
London: Hier habe ich mit meiner Familie einige Jahre gelebt. Von dort bringe ich die Erfahrung mit, wie schwer es ist, geistliche Heimat zu finden; viel schwieriger als einen Ort zum Wohnen!
Bad Homburg: Hier lebe ich und arbeite ich. Meine Kinder lehren mich, wie wichtig es ist, in der Gegenwart zu sein, und vieles mehr.

Was mir Glauben bedeutet
„Sing, bet und geh auf Gottes Wegen, verricht das Deine nur getreu; und trau des Himmels reichem Segen, so wird er bei dir werden neu; denn welcher seine Zuversicht auf Gott setzt, den verlässt er nicht.“ Diese Strophe aus dem Lied „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ von Georg Neumark fasst für mich zusammen, was Glauben mir bedeutet: Sich auf Gott verlassen können schließt eigenes Handeln nicht aus. Ich vertraue darauf, dass Gott Wege für mich hat, und ich suche nach Spuren seines Segens in meinem Leben.

Weshalb ich gerne Pfarrerin bin
Ich begegne gerne Menschen, in ganz unterschiedlichen Altersstufen und Lebenssituationen. Kirche ist für mich ein Begegnungsraum, der offen hält, dass ich mich zwischen Himmel und Erde verorten kann. Die Geschichten der Bibel erzählen davon, und ich erzähle das gerne weiter.

Das liebe ich am Radio
Radio höre ich meistens im Auto. Je nachdem, wer mitfährt, reicht das Spektrum von YOU FM bis hr1 oder hr2. Ich freue mich, wenn ein Lied kommt, das ich mag, oder wenn meine Kinder bei ihren Songs mitsingen.

Was mir gut tut
Gemeinsames Essen zu Hause, bei dem nicht nur das Essen auf den Tisch kommt, sondern auch der Ärger und die Freude des Tages. Joggen und Spazierengehen im Kurpark oder Hardtwald. Schreiben, alleine oder mit anderen.

Beiträge von
Dr. Anke Spory

Das könnte Sie auch interessieren