Ihr Suchbegriff

Yannik Schnitzspahn

Pfarrer, evangelisch, Neunkirchen (Modautal)

AKTUELLE BEITRÄGE

Orte und Menschen, die mich geprägt haben

Geboren bin ich in Heppenheim und aufgewachsen in Darmstadt. Ich hatte das Glück, als evangelischer Junge an einem ökumenischen Religionsunterricht in einer katholischen Schule teilzunehmen. Das hat meinen Horizont erweitert. Ich habe angefangen, mich zu fragen, was und wie andere so glauben.

Was mir Glaube bedeutet

Ich stelle gerne Fragen: Wo komme ich her? Wo gehe ich hin? Und warum das alles? Die Antworten suche ich auch im Glauben. Glaube und Hoffnung gehören dabei für mich zusammen. Gerade weil die Hoffnung so eine gewisse Unsicherheit oder einen Zweifel zulässt, finde ich darin häufig Antworten auf meine Fragen.

Weshalb ich gern Pfarrer bin

Ich frage auch gerne andere Menschen, gerade wenn es nicht die eine Antwort gibt oder ich sie nicht kenne. Da gibt es viele Möglichkeiten als Gemeindepfarrer, z.B. in der Schule mit den Kindern und Jugendlichen über die Fragen des Lebens nachdenken oder mit älteren Menschen bei einem Geburtstagsbesuch. Wenn ich dann eine Antwort habe, dann teile ich sie gern mit anderen und erzähle davon. Deshalb bin ich gerne Pfarrer, weil ich das Evangelium verkünden und Gott loben möchte.

Das liebe ich am Radio

Geschichten! Das Radio beeindruckt mich, weil es vielen Radiomacher:innen gelingt, Inhalte und Geschichten knapp und unterhaltend zu erzählen. Die Bilder, die dabei im Kopf entstehen, sind oft plastischer als ein Video. Das möchte ich auch machen und fange damit an, von Menschen zu berichten, die eine Geschichte mit Gott haben.

Was mir gut tut

Im Freien laufen. Wenn's regnet, zu Hause einmummeln mit einem spannenden Hörbuch; gerne Fantasy oder Science-Fiction, um dem Alltag zu entfliehen und ein wenig zu träumen.

Beiträge von
Yannik Schnitzspahn

Das könnte Sie auch interessieren