Ihr Suchbegriff

Dr. Annegreth Schilling

Evangelische Pfarrerin, Frankfurt

Dr. Annegreth Schilling
AKTUELLE BEITRÄGE

Orte und Menschen, die mich geprägt haben
Ich bin in einer großen Familie in Dresden aufgewachsen. Zu den Pioniernachmittagen durfte ich nicht, dafür habe ich meine Freundin zur Jungschar in die Kirche mitgenommen. Nach dem Abitur hat es mich weit weg gezogen: In Paraguay habe ich mit sozial benachteiligten Kindern gearbeitet und dort meine ersten ökumenischen Erfahrungen gemacht. Vor allem mit Mennoniten, Pfingstlern, Baptisten und natürlich mit Katholiken. Mich beschäftigt seitdem, wie wir uns als Christen weltweit verstehen, egal, welcher Konfession wir angehören und woher wir kommen.

Was mir Glaube bedeutet
Für mich ist Glaube „eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht“ (Hebräer 11,1).  Als Christin hoffe ich darauf, dass die Dinge nicht so bleiben, wie sie sind. Ich glaube, dass mit Gottes Hilfe eine andere Welt möglich ist. Eine Welt, in der Menschen unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Hautfarbe, ihrem Geschlecht in Frieden und Freiheit zusammenleben können.

Weshalb ich gern Pfarrerin bin
Es ist der vielfältigste Beruf, den ich mir denken kann. Gottesdienste so gestalten, dass auch kirchenferne Menschen gerne kommen. Menschen an Wendepunkten des Lebens begleiten. Mit Kindern die Geheimnisse des Glaubens entdecken. Für Menschen da sein, dabei den Kontakt zu mir selbst nicht verlieren. Das fordert mich heraus und erfüllt mich zugleich.
 
Das liebe ich am Radio

Wenn es gelingt, mit schönen Worten und einer wohltuenden Stimme Bilder zu malen, bin ich glücklich. Je mehr ich gutes Radio höre, umso mehr will ich davon.

Was mir gut tut
Unterwegs sein: Auf dem Fahrrad oder mit dem Zug.
Backen: Ein frischer Hefeteig ist etwas Wundervolles.
Und Musik: Geige spielen und Singen, allein und zusammen.
Mit allen Sinnen leben.

Beiträge von
Dr. Annegreth Schilling

Das könnte Sie auch interessieren