Ihr Suchbegriff

Bettina Pawlik

Katholische Gemeindereferentin im Ruhestand

Bettina Pawlik
AKTUELLE BEITRÄGE

Orte und Menschen, die mich geprägt haben

Geboren wurde ich in Frankfurt am Main, aufgewachsen bin ich in Kelkheim im Taunus. Seit 1983 habe ich mit Begeisterung als Seelsorgerin in verschiedenen Pfarrgemeinden des Bistums Limburg gearbeitet. Nach einigen Jahren als Verantwortliche für die katholischen Kindertagesstätten in Hofheim, Kriftel und Eppstein war ich im pastoralen Raum Main Taunus Ost Seelsorgerin für die Senioren. Auch nach meinem Eintritt in den Ruhestand kümmere ich mich dort um die Seniorenheime und besuche die Kranken in den Gemeinden.

Was mir Glaube bedeutet

Wenn ich in einer neuen Stelle begonnen habe, war ich immer recht schnell in meiner neuen Umgebung zuhause. Das lag an den Menschen, denen ich dort begegnet bin, aber auch daran, dass mir mein Glaube eine Heimat bietet. Im Vertrauen auf die Nähe und Zuwendung Gottes habe ich immer wieder Kraft gefunden, mich auch in schwierigen Situationen zurechtzufinden.

Weshalb ich gern Seelsorgerin bin

Was mich an der Arbeit in der katholischen Kirche fasziniert, sind die Begegnungen mit Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen. Mit ihnen zusammen zu suchen, welche Antworten sich im Glauben an Gott auf ihre Fragen und Probleme finden lässt – das kann man im Altersheim genauso wie in der Messdienerstunde, im Krankenhaus wie in der Kindertagesstätte.

Das liebe ich am Radio

Ein nettes Erlebnis bestärkt mich darin, nach acht Jahren immer noch gerne für den Rundfunk zu arbeiten. In der Woche vor der Ausstrahlung werden die Beiträge aufgezeichnet. Dabei war einer zum Weißen Sonntag, dem Tag der Erstkommunion. Am Tag selber traf ich mich vor dem Gottesdienst mit den Erstkommunionkindern im Pfarrheim. Eins der Kinder hatte wohl bei seinen Großeltern gefrühstückt, denn als es zur Tür hereinkam und mich im Pfarrheim sah, sagte es völlig entgeistert: „Frau Pawlik, was machst du denn hier? Du warst doch grad noch im Radio!“

Was mir gut tut

Besondere Freude macht mir das Singen zusammen mit anderen in unserem Kirchenchor. Die Harmonie in der Musik, der Zusammenklang der Stimmen macht manches Schwere leicht.

Beiträge von
Bettina Pawlik

Das könnte Sie auch interessieren