Ihr Suchbegriff

Daniel Lenski

Evangelischer Pfarrer, Königstein-Falkenstein

Daniel Lenski
AKTUELLE BEITRÄGE

Orte und Menschen, die mich geprägt haben
Aufgewachsen in einer neuapostolischen Familie im Taunus, hat mich mein Weg durch viele Länder und christliche Konfessionen geführt: In Kapstadt schwang ich während meines Zivildienstes als Messdiener einer römisch-katholischen Gemeinde erstmals ein Weihrauchfass. In Santiago de Chile haben mich Menschen mit ihrem Glauben an einen Gott beeindruckt, der sie ganzheitlich befreit. In New York konnte ich erfahren, welchen Stellenwert Religion für die Lösung internationaler Konflikte haben kann. Studiert habe ich Politikwissenschaften und Evangelische Theologie, weil ich wissen wollte, was Gott und die Welt miteinander verbindet. 

Was mir Glaube bedeutet
In dem Lied O come, O come, Emmanuel wird beispielhaft von der Hoffnung auf einen Gott gesungen, der das Dunkle im Leben der Menschen kennt und zugleich für die Macht der Liebe und des Lebens steht. Der Glaube an diesen Gott gibt mir Kraft, bei Sonnenschein und Regen vertrauensvoll meinen Weg zu gehen.

Weshalb ich gern Pfarrer bin
Als Pfarrer bin ich mit der Fülle menschlichen Lebens konfrontiert: von der Geburt bis zum Tod, bei Konfirmationen und Hochzeiten. Es ist eine enorm vielfältige Aufgabe, Menschen bei ihren ganz unterschiedlichen Lebensstationen begleiten zu können.

Das liebe ich am Radio
Das Radio begleitet mich den Tag hindurch: Beim Zähneputzen, beim Kochen, beim Autofahren. Es verbindet meinen Alltag mit der Welt draußen und erweitert damit meinen eigenen Horizont.

Was mir gut tut
Ein Spaziergang mit meiner Familie im Taunus, Gespräche mit Freunden, weiße Schokolade mit Sahne.

Beiträge von
Daniel Lenski

Das könnte Sie auch interessieren