Ihr Suchbegriff

Dr. Paul Lang

Diakon und Lehrer für Latein, Musik und Religion in Amöneburg

Dr. Paul Lang
AKTUELLE BEITRÄGE

Orte und Menschen, die mich geprägt haben  
Meine oberhessische Heimat hat mir viel mitgegeben: Bodenständig sein und zuverlässig, das habe ich hier schätzen gelernt. 
Meine Großeltern waren prägende Personen in meinem Leben. Meinen ersten Klavier- und Orgellehrern verdanke ich eine Menge. In der Jugendarbeit und der Leitung von Chören habe ich Erfahrungen gemacht, die meinen Weg bis heute bestimmen.
Während des Studiums habe ich erlebt, wie wichtig Reisen ist. Bei Jugend- und Chorfreizeiten habe ich früh mit Menschen aus unterschiedlichen Ländern Gemeinschaft erfahren.

Was mir Glaube bedeutet 
Begegnungen mit Menschen sind etwas Wunderbares. Manchmal blitzt da für einen Moment etwas von der größeren Welt Gottes auf. Glaube, der in dieser Weise konkret erfahrbar wird, trägt und begleitet mich.

Weshalb ich gern Diakon und Lehrer bin 
Die Arbeit in der Schule ist täglich spannende Herausforderung: Kinder und Jugendliche hinterfragen das, was ihnen im Unterricht begegnet und die, die sie unterrichten. Und das ist gut so.
Bei Taufen, Trauungen und Beerdigungen erfahre ich als Diakon die Weite des Lebens in seiner ganzen Fülle. 

Das liebe ich am Radio 
Am Radio liebe ich, dass es ums Hören geht: In einer Welt, die sonst so voll ist vom Sehen, eine gute Akzentverschiebung. 
Ich nutze das Radio, um sanft geweckt zu werden, freue mich bei langen Autofahrten über kluge Reportagen, ein spannendes Hörspiel, einfach nur Musik und natürlich die Nachrichten pünktlich zur vollen Stunde. 

Was mir gut tut 
Wenn ich ein paar Tage frei habe, breche ich gerne mit dem Rennrad auf, am liebsten in die Alpen, um einen Pass zu erklimmen. Dass ich gute Freunde habe, ist bei all dem das Wichtigste.
 

Beiträge von
Dr. Paul Lang

Das könnte Sie auch interessieren