Ihr Suchbegriff

Elisabeth Krause-Vilmar

Evangelische Pfarrerin, Bad Vilbel

Elisabeth Krause-Vilmar
AKTUELLE BEITRÄGE

Orte und Menschen, die mich geprägt haben
Aufgewachsen bin ich in Kassel. Nach meiner Schulzeit hat es mich nach Kanada gezogen, wo ich mit Menschen mit Behinderungen gelebt und gearbeitet habe. Danach habe ich in Marburg, Hamburg und Jerusalem Theologie studiert. Insbesondere das Studium in Jerusalem hat mein Denken ökumenisch geweitet. Im Leben in dieser Stadt mit vielen Religionen waren wir evangelischen Theologiestudentinnen etwas Außergewöhnliches und ich war  dankbar, dass ich als Frau Pfarrerin werden kann. Nach meinem Studium habe ich beim Kirchentag gearbeitet habe in Fulda mein Vikariat gemacht. Als Pfarrerin war ich dann in und um Marburg tätig. An der Marburger Universität habe ich an einer alttestamentlichen Promotion gearbeitet. Seit Juni 2017 bin ich Gemeindepfarrerin in Bad Vilbel-Gronau und Niederdorfelden.

Was mir Glaube bedeutet
Glaube bedeutet für mich, Gott zu vertrauen und ist ein Netz, das trägt.  

Weshalb ich gern Pfarrer bin
Als Pfarrerin schätze ich die vielen Begegnungen. Es ist mir wichtig, Menschen in Freud und Leid zu begleiten, gemeinsam Gottesdienste zu feiern, die stärken und das gemeindliche Leben mit allen Generationen einladend und überzeugend zu gestalten.

Das liebe ich am Radio
Der Mensch hat zwei Ohren und nur einen Mund. Deshalb sollten wir doppelt so viel zuhören wie sprechen.“ So beginnt meine erste Radioandacht übers Zuhören. Ich verstehe meine Tätigkeit wesentlich als „doppeltes Hören“: als den Menschen zuhören und auf Gott hören. Darin übe ich mich und versuche tröstende und ermutigende Zwischenrufe zu gestalten.

Was mir gut tut
Ich freue mich über die Hochs von Eintracht Frankfurt und esse für mein Leben gerne Eis…

Beiträge von
Elisabeth Krause-Vilmar

Das könnte Sie auch interessieren