Ihr Suchbegriff

Michael Friedrich

Volkshochschulleiter und Diakon, Hosenfeld

Michael Friedrich
AKTUELLE BEITRÄGE

Orte und Menschen, die mich geprägt haben
Aufgewachsen bin ich in der Vorderrhön und in Fulda. Meine Familie und das seinerzeit selbstverständlich kirchliche Umfeld haben mich geprägt. Insbesondere aber die Zeit in den katholischen Jugendgruppen. Das waren die Franziskanische Junge Gemeinde und die Katholische Landjugendbewegung. Neben meinen Eltern haben mich auch Ordensgeistliche begleitet, an denen ich Orientierung fand.

Was mir Glaube bedeutet
Mein Glaube war mir immer wichtig. Er ist für mich Fundament meines Handelns – zumindest strebe ich danach. Ebenso ist er mir Halt in schwierigen und kritischen Situationen. Meist aber ist er mir Kompass für meine Entscheidungen.

Weshalb ich gerne Volkshochschulleiter und Diakon bin
Die Entwicklung des Menschen hört nie auf. Das fasziniert mich, sowohl in meinem Hauptberuf als auch als Diakon. Das Bewusstsein, von jedem Menschen, der mir begegnet, etwas lernen zu können, genau so wie er von mir, finde ich faszinierend. Das gilt auch für den religiösen Bereich. Dabei kann ich meine Kompetenzen einbringen und selbst stets wachsen. Deshalb bin ich gerne Erwachsenenbildner und Diakon.

Das liebe ich am Radio
Einerseits de Möglichkeit einer Sendung mit voller Aufmerksamkeit zu folgen. Aber andererseits auch die Chance Radio neben einer anderen Tätigkeit hören zu können. Gerne verfolge ich die aktuellen Nachrichten und Kommentare. Das bestätigt oder hinterfragt mich in meinen persönlichen Ansichten.

Was mit gut tut
Ich lese sehr gerne Zeitung, am liebsten bei einem Glas Wein oder einem Kännchen Tee. Das ist für mich entspannend. Ebenso wie Unternehmungen mit meiner Familie. Aber auch beim Kochen finde ich einen Gegenpol zu meinen sonstigen Aktivitäten - und das tut mir gut.
 

Beiträge von
Michael Friedrich

Das könnte Sie auch interessieren