Ihr Suchbegriff
Alles wirkliche Leben ist Begegnung
Bildquelle: Gerd Altmann/Pixabay

Hintergründe

Alles wirkliche Leben ist Begegnung

Dieser Satz stammt von dem Philosophen Martin Buber (1878-1965).

Für ihn bekommt unser Leben erst Qualität durch die Begegnung mit anderen Menschen und durch die Begegnung mit Gott. Diese Begegnungen sind durch nichts zu ersetzen.

Unsere Welt hat sich in den vergangenen Jahren durch die Digitalisierung verändert. Die Digitalisierung ermöglicht Begegnungen über den analogen Raum hinaus. Doch ersetzt sie auch an einigen Orten Menschen durch Automaten z.B.. an Banken oder Bahnhöfen. Dort findet dann keine Begegnung mehr von Mensch zu Mensch statt.

Verliert oder gewinnt unser „wirkliches“ Leben durch Digitalisierung an Qualität?

In seinem hr1 Zuspruch "Digitales Hotel" am 16.09.2019 setzt sich  Kurt Grützner mit dieser Frage auseinander.

Mit dem Thema "Digitalisierung" beschäftigen sich auch:

Helmut Wöllenstein  im  hr2 Zuspruch "digital unterwegs",

Gunnar Bach  im hr1 Zuspruch "War früher alles besser?" und

Dr. Joachim Schmidt  im hr4 Übrigens "Mit einem Apfel fing alles an."

Das könnte Sie auch interessieren

Wir informieren Sie rund um die neusten Themen