Ihr Suchbegriff
1. März - Wann fängt der Frühling an?
pixabay

Hintergründe

1. März - Wann fängt der Frühling an?

"Das Schöne am Frühling ist, dass er immer dann kommt, wenn man ihn am dringendsten braucht." Das meinte der deutsche Schriftsteller Jean Paul.

In dieser Corona-Lockdown-ErstezweitedritteWelle-Ausnahmesituation braucht es den Frühling besonders dringend.

Um in strapaziösen Zeiten die Laune zu heben, kennt unsere Autorin Irmela Büttner eine einfache Übung und verrät sie im hr1 Zuspruch am 1. März.

Auferstehungs-Energie

Wenn ein Virus die Menschenwelt zum Stillstand bringt, tut es gut, dass die Natur sich nicht aufhalten lässt.

Jedes Schneeglöckchen, jeder Krokus erzählt von der unbändigen Kraft des Lebens, von Auferstehungs-Energie nach langem Begrabensein.

"Beim Blick auf die ersten Schneeglöckchen in unserem Garten entdecke ich die Kraft des Lebens, die mir Hoffnung auf die Zukunft macht", sagt unser Autor Daniel Lenski im hr2 Zuspruch am 3. März.

Stirb und werde!

Aus einer unscheinbaren Blumenzwiebel sprießen Grün und Blüte. Aus einem kleinen Saatkorn wächst ein großer Halm, der später viele Getreidekörner trägt.

Diese Verwandlung in der Natur verwendet Jesus als Bild dafür, dass Sterben und Werden eins sind. Der Tod führt zu neuem Leben.

Jesus sagt: "Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht." (Johannes 12,24)

Wann fängt der Frühling an? Am 1. oder 20. März?

Am 1. März ist der meteorologische Frühlingsanfang. Die Wetter-Weisen lassen die vier Jahreszeiten immer zu einem Monatsanfang beginnen. Das erleichtert die Vergleichbarkeit ihrer Aufzeichnungen.

Im Kalender richtet sich der Frühlingsanfang nach der ersten Tagundnachtgleiche im Jahr. Das ist der Tag, an dem es genauso lang hell wie dunkel ist.

Das Datum der Tagundnachtgleiche hängt vom Stand der Erde zur Sonne ab und verschiebt sich deshalb jedes Jahr ein wenig.

Tagundnachtgleichen 2021

2021 ist die Frühjahrs-Tagundnachtgleiche am 20. März erreicht. Der 20. März ist somit der kalendarische oder auch astronomische Frühlingsanfang 2021.

Ein Blick weiter voraus: Die zweite Tagundnachtgleiche in diesem Jahr ist am 22. September 2021 und markiert den kalendarischen Herbstbeginn.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir informieren Sie rund um die neusten Themen