Ihr Suchbegriff
Fastenzeit - 7 Wochen ohne
Bild: Fastenaktion 7 Wochen ohne

Hintergründe

Fastenzeit - 7 Wochen ohne

7 Wochen ohne Blockaden – die diesjährige Fastenaktion der evangelischen Kirche

Manchmal stehen wir uns selbst im Weg. Verbeißen uns in Ziele, die schon längst nicht mehr passen. Sehen Mauern da, wo der Weg eigentlich frei ist.

Wie wäre es, wenn wir mal mehr spielerische Leichtigkeit ins Leben ließen? Dazu lädt die Fastenaktion 2021 "Spielraum! 7 Wochen ohne Blockaden" ein.

So kann diese besondere Zeit vor Ostern zu einer Entdeckungsreise werden: Wie viel kindliche Unbefangenheit steckt in mir? Was für Träume habe ich - und was hält mich davon ab, sie zu verwirklichen? Eine Fastenaktion voller Freude und Fantasie.

Genug verzichtet!

Nach Ansicht unserer Autorin Kathrin Wittich-Jung haben wir in diesem Jahr aufgrund der Pandemie genug verzichtet.

Bei der Fastenaktion "Spielraum" möchte sie aber mitmachen, denn das Leben ist lebenswerter, wenn man innere Blockaden überwindet. Welche und wie, das erzählt sie im  hr1 Zuspruch am 17. Februar 2021.

Fasten hat nicht nur mit Verzicht zu tun, findet auch unser Autor Johannes Meier. Das Wort "Fasten" stammt aus dem Althochdeutschen und bedeutet soviel wie "festhalten". Dazu passt für ihn gut die Fastenaktion  "Spielraum! 7 Wochen ohne Blockaden". Mehr erfahren Sie in seinen hr1 Sonntagsgedanken.

Spielräume, Möglichkeiten

Auch unsere katholische Autorin Pia Arnold-Rammé findet die evangelische Fastenaktion "Spielraum! 7 Wochen ohne Blockaden" klasse.

Sie meint: In all den Einschränkungen der Corona-Pandemie ist es wichtig zu entdecken, was doch noch geht und Energie gibt: die Natur in der Umgebung entdecken, Briefe schreiben und manches andres mehr. Darum geht's in ihrem hr1 Zuspruch am 23. Februar 2021.

Die Fasten-Klassiker

Die sieben Wochen vor Ostern sind eine Zeit, um mal anders zu leben als sonst. Viele verzichten auf etwas, das ihnen zur Gewohnheit geworden ist.

Die Klassiker sind nach wie vor der Verzicht auf Fleisch, Alkohol und Süßigkeiten. "Schokolade, die zarteste Versuchung..." steht für Autorin Ursula Schoen im hr2 Zuspruch vom 6. März 2019 für das alte Problem des "Haben wollen!" und "Nicht verzichten können!".

Verzichten aufs Negative

Auf Süßigkeiten verzichtet unser Autor Uwe Groß ungern. Aber er entdeckt andres, was einen Verzicht lohnt. Dinge, die einem das Leben schwermachen, Pessimismus zum Beispiel. Solcher Verzicht tut gut! Davon erzählt er in seinem hr2 Zuspruch vom 23. Februar 2021.

Verzichten und Fasten können guttun, findet auch unsere Autorin Ute Zöllner. Sie beschreibt in ihrem hr2 Zuspruch "Genug ist genug" vom 7. März 2020 den Unterschied zwischen "Haben wollen" und "Etwas brauchen".

Klimafasten

Andere entscheiden sich, an der Initiative Klimafasten "So viel du brauchst" teilzunehmen. Jede Woche steht dieses Jahr unter einer eigenen Überschrift.  

In der ersten Woche geht es um meinen Wasserfußabdruck. In Deutschland verbraucht jede*r von uns rund 120 Liter Trinkwasser pro Tag.

Wasser ist jedoch nicht nur das Wasser, das aus dem Hahn kommt. In Lebens­mitteln, Konsumgütern und Dienstleistungen versteckt sich viel sogenanntes "virtuel­les“ Wasser. Unser täglicher Wasserfußabdruck beträgt dadurch fast 3.900 Liter!

Wir leben auf Kosten anderer

Die Hälfte steckt in Produkten, die wir importieren. Also leben wir auf Kosten anderer Länder und tragen (teilweise unbewusst) zu Wassermangel und -verschmut­zung in anderen Regionen bei.

Im hr1 Zuspruch vom 21. Juli 2018 "Wasser - ein kostbares Gut" erzählt Autorin Pia Arnold-Ramme, wie sie Wasser spart.

Im Mittelpunkt des hr2 Zuspruch "Bewahrung der Schöpfung" vom 3. März 2020 von Autorin Ute Zöllner stehen zwei Frauen und ihre Wege, die Schöpfung zu bewahren und das Klima zu schützen.

Aufs Auto verzichten

Unser Autor Alexander Matschak aus Wiesbaden hat den Selbstversuch gemacht. Er erzählt im hr2 Zuspruch vom 28. Februar 2020 von seiner Erfahrung mit "Autofasten".

Er hat so oft wie möglich aufs Auto verzichtet. Er fährt mit dem Fahrrad zur Arbeit – und genießt dabei "die morgendlichen Nebelschwaden auf dem Rhein" und die Bewegung.

Autofasten ist ihm aber auch noch aus einem anderen Grund wichtig: "Die Gletscher schmelzen, Wüsten breiten sich aus. Der Klimawandel wird immer spürbarer. "

Warum sollte Gott mich mehr lieb haben, wenn ich keine Schokolade esse?

In der hr2 Morgenfeier vom 10. März 2019 erzählt Beate Hirt , wie sich auch für sie das Verständnis von Fasten geweitet hat.

Sie hat Antworten auf die Frage recherchiert: Was hat Fasten eigentlich mit Gott zu tun? Warum sollte ich mich Gott näher fühlen, wenn ich auf Schokolade, Fleisch oder Alkohol verzichte?

"Ich bin nämlich eigentlich ganz anders, aber ich komme nur so selten dazu"

Die Fastenzeit bietet die Gelegenheit, diesen Satz nicht beim bloßen Ausspruch zu lassen, sondern es zu tun: mal anders zu sein, anders zu leben.

Der ökumenische Verein "Andere Zeiten" gibt Anregungen dazu. Er verschickt jede Woche Post an die, die bei seiner Aktion "7 Wochen anders leben" mitmachen.

Eine etwas andere Fastenaktion: Sieben Wochen mit... - Sie haben Post      

Fasten ist aus christlichem Verständnis kein Selbstzweck. Man verzichtet auf etwas, um Zeit und Aufmerksamkeit für andere zu haben: für Gott und die Welt.

Die evangelische Kirchengemeinde Melsungen hat sich deshalb eine besondere Aktion für die Fastenzeit 2021 einfallen lassen. Sie lädt ein zu "Sieben Wochen mit..." Sieben Wochen: Sie haben Post.

Die Macherinnen und Macher der Aktion schreiben: "Wer würde sich über eine Mail, eine Nachricht oder eine Karte von Ihnen freuen? Machen Sie mit? Einmal? Sieben Mal? Jeden der 40 Tage?

Sieben Wochen mit Kontakt! Weil es uns und anderen gut tut. Und weil 'physical distancing' nicht auch 'social distancing' bedeutet."

Gesegnet - mit und ohne Fasten

Ob Sie in den Wochen vor Ostern auf etwas verzichten, ob Sie sich etwas vornehmen, ob Sie es durchhalten oder nicht:

In jedem Fall wünschen wir, das ökumenische Team von "Kirche im hr", Ihnen eine segensreiche Fasten- und Passionszeit, sieben Wochen bis Ostern, die Ihre Zuversicht stärken.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Wir informieren Sie rund um die neusten Themen