Ihr Suchbegriff
500 Jahre Luther in Worms
Luther auf dem Reichstag zu Worms, nach Anton von Werner, 1877; gemeinfrei/wikimedia

Hintergründe

500 Jahre Luther in Worms

"Hier stehe ich und kann nicht anders! Gott helfe mir - Amen." Das soll Martin Luther vor dem Reichstag in Worms 1521 gesagt haben - jetzt am 17./18. April vor 500 Jahren.

Er war aufgefordert, seine Thesen zu Kirche und Glauben vor dem Kaiser Karl V. und den versammelten europäischen Fürsten zu widerrufen. 

Der damals 37-jährige Mönch stand trotz Lebensgefahr zu seinen Überzeugungen. Er setzte das fort, was er gut drei Jahre zuvor mit dem Thesenanschlag in Wittenberg begonnen hatte.

Gewissen - Haltung - Vertrauen

Im Angesicht der versammelten Machthaber berief sich Luther auf sein Gewissen, das er an das Wort Gottes gebunden verstand. Die Evangelische Kirche stellt darum das Jubiläum unter das Motto: "Gewissen befreien. Haltung zeigen. Gott vertrauen."

Hier haben wir für Sie zusammengestellt, wie Sie diesen "Luther-Moment" im Hessischen Rundfunk, im ZDF, im SWR und multimedial mitfeiern können: 

Sonntag, 11. April 2021

07.30 Uhr: hr2 MORGENFEIER von Pfarrer Dr. Joachim Schmidt, Darmstadt

Diese Morgenfeier ist wie ein Hörspiel zum Miterleben. Verschiedene Sprecher spielen Szenen von Luthers Auftritt in Worms nach. 
Wirt:                          Volker Gallé
Luther:                      Christian Klischat
Amsdorf:                   Heiko Raulin
Musik-Konzept:         Uwe Krause

Wer noch mehr über Luthers Standhaftigkeit vor dem Reichstag erfahren möchte, kann die hr2 MORGENFEIER von Pfarrer Eugen Eckert, Frankfurt aus dem Reformationsjahr 2017 nachhören.

07.45 Uhr: hr1 SONNTAGSGEDANKEN von  Pfarrer Stephan Krebs, Darmstadt

Wann etwas tun - wann lieber raushalten? Dieser Frage geht Stephan Krebs in seinen Sonntagsgedanken nach. Er spannt Luther mit dem Song "Father and Son" von Cat Stevens zusammen.

Donnerstag, 15. April 2021

18.15 Uhr: hr3 MOMENT MAL von Pfarrer Dr. Fabian Vogt, Oberursel

Warum ist Martin Luther so mutig zum Wormser Reichstag gefahren? Fabian Vogt erzählt von einem inspirierenden Moment.

Freitag, 16. April 2021

6.30 Uhr: hr2 ZUSPRUCH von Pfarrer Dr. Matthias Viertel, Kassel

Matthias Viertel würdigt den weltgeschichtlichen Moment vor genau 500 Jahren: Martin Luthers Weigerung, vor Kaiser und Reich zu widerrufen, was er als Wahrheit erkannt hat.

16 Uhr: Der SWR überträgt auf seiner Internetseite www.swr.de live den Festakt zum Jubiläum, u.a. mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. 

www.worms-neu.de/neu-de/aktuelles/meldungen/2021-04-08-16-10-38.php

17.45 Uhr: hr4 ÜBRIGENS von Pfarrer Thomas Drumm, Marburg

Thomas Drumm über seine liebsten Socken, die ihn an ein weltbewegendes Ereignis vor 500 Jahren erinnern.

Samstag, 17. April 2021

Der Luther-Moment: Das ist ein großes Multimedia-Ereignis in Worms. Sie können es mit Vorprogramm live im SWR Fernsehen ab 22.35 Uhr sehen. 

Mehr Infos hier: 

Multimedia-Show: "Der Luther-Moment: 500 Jahre Wormser Reichstag" am 17.4. im SWR Fernsehen - SWR2

https://gott-neu-entdecken.ekhn.de/worms-2021/aktuelle-nachrichten/detailseite/news/der-luther-moment-500-jahre-reichstag-multimedial-1.html

Sonntag, 18. April 2021:

7.15 Uhr: hr3 MOMENT MAL von Pfarrer Dr. Fabian Vogt, Oberursel

Fabian Vogt findet Luthers Worte "Hier stehe ich, Ich kann nicht anders!" noch heute inspirierend.

9.30 Uhr: ZDF-Fernsehgottesdienst "Wagemut" mit Kirchenpräsident Volker Jung aus der Magnuskirche in Worms

Luthers Wirken führte damals zur Trennung von der katholischen Kirche. Die reformatorischen Kirchen entstanden. 500 Jahre später feiern die Evangelischen den Jubiläumsgottesdienst in ökumenischer Verbundenheit gemeinsam mit dem katholischen Mainzer Bischof Peter Kohlgraf. 

Es geht nicht nur um Erinnern. Die Frage ist aktuell: Wo muss die Kirche heute wagemutig auftreten?

Luther in Worms 2021

Die Stadt Worms feiert natürlich auch dieses Ereignis, das innerhalb ihrer Mauern stattfand. Corona-konform kann man vieles online miterleben: ein historisches Spektakel, multimediale Lichtspiele, Ausstellungen, Konzerte, Gottesdienste. 

Es gibt auch den "Lutherweg" zum Pilgern und sogar ein Luther-Eis. Eine Übersicht, was wie stattfindet, steht hier: Wagemutig-Worms-2021.

"Ich, Luther"

Auf seinem Weg von Wittenberg nach Worms hat Luther 1520-1521 viel erlebt. Mit dem Buchdruck und Flugblättern nutzte Luther schon damals die neuesten Medien.

Daran knüpft der junge Theologe Kristian Goletz an. Er bloggt als moderner Luther in dem Reisetagebuch "Ich, Luther". Darin erzählt er über die verschiedenen Etappen von Luthers Reise auf Instagram, Facebook und YouTube.

Was Luther in Worms gesagt hat

Hier die Worte Martin Luthers am 18. April 1521 gegen 16 Uhr, wie sie im Protokoll des Reichstags festgehalten sind (übersetzt aus dem Lateinischen von Walther von Löwenich): 

„Wenn ich nicht durch Zeugnisse der Schrift oder klare Vernunftgründe (ratione evidente) überwunden werde - denn ich glaube weder dem Papst noch den Konzilien allein, sintemal es am Tage ist, dass sie öfter geirrt und sich selber widersprochen haben - so bin ich durch die Stellen der Heiligen Schrift , die ich angeführt habe, überwunden in meinem Gewissen und gefangen in dem Worte Gottes. Daher kann und will ich nichts widerrufen, weil wider das Gewissen etwas zu tun weder sicher noch heilsam ist." Auf Deutsch fügte er hinzu: "Gott helfe mir, Amen!"
 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Wir informieren Sie rund um die neusten Themen