Ihr Suchbegriff
Mariä Himmelfahrt und Kräutersegnung

Hintergründe

Mariä Himmelfahrt und Kräutersegnung

Am Fest „Mariä Himmelfahrt“ am 15. August werden traditionell Kräuter gesegnet. Die haben im Corona-Sommer besonders viele Menschen im Garten oder auf dem Balkon gepflanzt und geerntet. In aktuellen hr-Beiträgen geht es um die Kräutersegnung und den so genannten „Würzbüschel“:

Minztee

Im hr1 Zuspruch am 14. August erzählt Beate Hirt von Dill, Petersilie und Minze auf ihrem Balkon und wie wunderbar ihr ein frischer Minztee schmeckt. Sie nimmt die Kräuter auch in den Gottesdienst zur Segnung mit.

Würzbüschel

Eva Reuter hat ebenfalls reichlich Kräuter im heimischen Garten und wird an Mariä Himmelfahrt einen Strauß daraus binden, den so genannten „Würzbüschel“. In ihrem hr2 Zuspruch am 15. August spricht sie darüber.

Mit Leib und Seele

Rolf Müller erzählt im hr4 Übrigens zu Mariä Himmelfahrt davon, warum „Leib und Seele“ an diesem Fest für ihn besonders zusammengehören.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir informieren Sie rund um die neusten Themen